Infos für Mütter und Väter von Sternenkindern

Übersicht

Liebe Mütter, liebe Väter, liebe Familien,

auch wenn wir wissen, dass der Tod Teil unseres Lebens ist, bleibt es besonders belastend, wenn Kinder sterben oder aus der Schwangerschaft nicht mit ins Leben gehen. Nicht immer endet eine Schwangerschaft mit der Geburt eines lebendigen und gesunden Kindes. Darüber wird oft nicht gesprochen. Es ist eine Art Tabu und so spricht man nicht über eine Fehl- oder Totgeburt. Betroffene Eltern fühlen sich allein gelassen und werden in ihrer Trauer nicht wahrgenommen. Es ist tragisch, dass diese schwerwiegenden Verluste so leicht übersehen werden.

Die Zahl der Schwangerschaftswochen entscheidet nicht über die Schwere des Verlustes. Jedesmal ist eine Beziehung entstanden. Auch dieses Kind macht Sie zu Mutter und Vater. Das Dagewesensein Ihres Kindes ist Teil Ihres Lebens, gehört in die Familiengeschichte. Das wird durch Schweigen und Verdrängen nicht ungeschehen gemacht.


00011

Erste Hilfe – Still geboren

“Plötzlich ist alles ganz anders”: Sie sind mitten in einer Ausnahmesituation. Ein Kind zu verlieren, ist die schwerste Erfahrung, die wir machen können. Klar denken und handeln scheint unmöglich, Sie funktionieren nur, oder sind wie betäubt, verzweifelt, in Panik, sprachlos und haben Angst. Doch lassen Sie sich nicht drängen, denn Sie brauchen Zeit anzukommen, in dem, was mit Ihnen gerade geschieht, damit Sie Ihren eigenen Weg finden und späteres so schmerzliches “Hätte ich doch…” verhindern können. Mit der Geburt fallen Begrüßung und Abschied in einen Moment. Wir möchten Sie auf Ideen bringen, die gemeinsame Zeit mit Ihrem Kind persönlich zu füllen.


Birlas Bulli

Bestattung von Sternenkindern, den ganz Kleinen und früh verstorbenen Kinder

Jedes Kind, unabhängig vom Geburtsgewicht, kann individuell bestattet werden. Sie entscheiden über Ort, Gestaltung und Kosten. Oft ist auch die Beisetzung im Grab eines verstorbenen Angehörigen möglich.Wenn ein Kind stirbt, fallen wir ins Bodenlose. Wir sind ohnmächtig, zweifeln an uns selbst. Es tut gut, für sein Kind einen eigenen, persönlichen Ort zu haben. In unserem persönlichen Lebensräumen brauchen wir Platz für Trauer und Abschied, zum Erinnern und Gedenken.


Ged. Frueh 2016 47

Totgeburt, Fehlgeburt, Lebendgeburt, Frühgeburt – Rechte und Gesetze

Wenn “Plötzlich alles ganz anders ist” und feststeht, dass das Kind nicht mit ins Leben gehen wird, kommen eine Reihe von Gesetzen und Definitionen zum Tragen, die bedeutsame rechtliche Auswirkungen z.B. auf den Mutterschutz und die Elternzeit haben: Die medizinische Definition von Totgeburt, Fehlgeburt, Lebendgeburt und Frühgeburt sowie das Geburtsgewicht entscheidet über den Anspruch.